Pille danach

Ungewollt schwanger? Das muss nicht sein!
Die «Pille danach» verhindert eine unerwünschte Schwangerschaft.

Wann kommt die «Pille danach» infrage?

  • nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr
  • bei Problemen mit Präservativen (fehlerhaft angewendet oder gerissen)
  • vergessen der Pilleneinnahme
  • nach einer Vergewaltigung

Was müssen Sie tun?

Kommen Sie zu uns in die Bellevue Apotheke.

Im vertraulichen Gespräch wird Ihre Situation besprochen und die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft thematisiert.

Voraussetzung für die Abgabe der «Pille danach» ist das Ausfüllen eines Fragebogens und das persönliche Gespräch mit einer Apothekerin oder einem Apotheker.

Im Fragebogen werden Informationen zum Gesundheitszustand und zu Ihrem Zyklus erhoben.

Sollte ein Geschlechtsverkehr mit einem nicht vertrauten Partner stattgefunden haben, werden zudem die Gefahren einer Ansteckung mit Geschlechtskrankheiten erörtert.

Im vertraulichen Gespräch werden Sie über alle Aspekte der «Pille danach» informiert und Ihre Fragen werden beantwortet.

Die Anwendung

Falls Sie sich zur Einnahme entscheiden, können Sie die Pille sofort nach dem Gespräch in der Apotheke einnehmen.

Wichtig: Die Tablette muss innerhalb von 5 Tagen nach dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Besonderes

Die Notfallverhütung darf nur im Ausnahmefall angewendet werden. Diese hormonelle Überdosierung eignet sich nicht für eine regelmässige Einnahme und ist kein Ersatz für eine ständige Verhütungsmethode.

 

Rechtliches

Bei der Anwendung der «Pille danach» handelt es sich nicht um einen Schwangerschaftsabbruch.

Pille danach