Offizin

Als eine Offizin (von lat. officina «Werkstätte, Arbeitsraum», auch «Herd, Wirtschaftsgebäude») bezeichnete man im späten Mittelalter eine Werkstatt mit angeschlossenem Verkaufsraum, die hochwertige Waren produziert. Im Grunde ist das heute noch so – nur stellen wir nicht mehr wie früher alle hochwertigen Waren selbst her, sondern kaufen sie auch ein.

In der modernen Offizin liegt unsere Hauptaufgabe in der Betreuung unserer anspruchsvollen Kundschaft. Das kann sowohl eine kostenlose Beratung zur korrekten Anwendung von Medikamenten und Geräten sein, das Finden des richtigen Mittels für Ihre verstopfte Nase, oder die Belieferung gemäss Ihrem Rezept. Wir finden die kleinen grünen Pillen, die Ihnen bei Zahnweh immer so gut geholfen haben und suchen einen Ersatz für Ihr ausländisches Produkt, das Sie hier in den Ferien dringend benötigen. Zudem können Sie uns Ihre Hautausschläge oder kleinen Wunden zeigen; wir helfen Ihnen zu entscheiden, ob Sie selbst etwas tun können oder es doch am besten ist, wenn Sie gleich einen Arzt aufsuchen.

Für eine diskrete Beratung verfügen wir über einen Beratungsraum.

Was tun wir, wenn Sie uns Ihr Rezept abgeben?
Wir klären die folgenden Punkte zu Ihrer Sicherheit ab:

  • Sind alle nötigen Angaben auf dem Rezept vorhanden?
  • Ist das Rezept für Sie persönlich oder bringen Sie die Medikamente jemandem mit?
  • Nehmen Sie noch andere Medikamente ein? Wenn ja, klären wir ab, ob sich die neu verschriebenen Medikamente mit Ihren bisherigen gut vertragen.
  • Haben Sie schon einmal bestimmte Medikamente schlecht vertragen? Falls sie zum Beispiel schon einmal eine Penicillinallergie hatten, achten wir darauf, dass kein Penicillin verschrieben wird.

Wir holen die Medikamente aus den Schubladen, erfassen das Rezept im Computer auf Ihren Namen und schreiben auf die Packungen, wann und wie Sie das Medikament am besten einnehmen.